BAU - Barrierefrei Altersgerecht Umbauen

Mit dem Projekt BAU - Barrierefrei Altersgerecht Umbauen unterstützt die Handwerkskammer Chemnitz Kunden beim altersgerechten und barrierearmen Umbau. Dadurch soll ein möglichst langes, komfortables und sicheres Wohnen in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden.

Der demographische und ökonomische Wandel sowie moderne Wohnmöglichkeiten versprechen ein langes selbstbestimmtes Leben nach eigenen Wünschen.

 

1. Lehrgang

Mit Hilfe einer Qualifizierung können sich Handwerker und andere Interessierte zu den Themen rund um Umbau, Finanzierung und Ansprache fortbilden und ihre Kompetenzen erweitern.

 

2. Netzwerk

Durch die gewerkeübergreifende Struktur des Projekts kommen alle Gewerke, die mit einem barrierearmen Umbau in Verbindung stehen miteinander in Kontakt. Ob Fliesenleger, Tischler, Elektroniker oder Bodenleger. Alle Handwerker müssen gemeinsam und in Absprache zueinander agieren, um sinnvolle Lösungen zu generieren.

Die Ansprache eines Netzwerkpartners, der die Belange des kompletten Umbaus berücksichtigt lohnt sich also immer.

 

3. Umbauen

Nach der Theorie kommt die Praxis. Jeder Auftrag, der bei einem Handwerksunternehmen eingeht sollte barrierearm umgesetzt werden. Ähnlich dem energetischen Sanieren sollte sowohl bei Neubauten als auch beim Umbau älterer Gebäude eine Lösung mit größtmöglichem Wohnkomfort bei bestmöglicher Finanzierungsvariante gewählt werden.

Das Modellvorhaben wir aus Mitteln des KfW-Programms "Altersgerecht Umbauen" und durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert.